Evaluation

Evaluation an der OVGU widmet sich im Wesentlichen der Frage, ob wir durch Struktur, Prozess und im Ergebnis mit unseren Studiengängen das Erreichen der Qualifikationsziele in Studium und Lehre gewährleisten.

Zu den Phasen der Exploration bzw. Weiterentwicklung der Studiengänge gehört ein ganzheitliches Evaluationskonzept, auf dessen Grundlage die jeweiligen Entwicklungsschritte, Zielerreichungsgrade, Zielverfehlungen, Zielkonflikte sowie geplante und ungeplante Ergebnisqualitäten gemessen werden und das für die sich anschließende Phase der Qualitätsbestimmung und die (Neu)Definition von Qualitätszielen Handlungsoptionen aufzeigt.

Evaluationen werden dabei auf allen Ebenen und mithilfe quantitativer wie qualitativer Methoden durchgeführt

  • OVGU
    • Studierendenpanel (Studienverlaufsbefragung) durch fokus:LEHRE
    • Alumnibefragung (Teilnahme an KOAB+, eigene Befragung durch fokus:LEHRE)
    • hochschulübergreifende Befragungen (z. B. CHE-Ranking)
    • Wirksamkeitsüberprüfung des QES einmal im Qualitätsturnus durch alle Beteiligten mit Unterstützung externer Expertise (Koordinierung durch ZQB)
  • Module
    • anlassbezogene Modulevaluation

Die Standards in Studium und Lehre liefern die Grundlage für die Ausgestaltungen des Evaluationskonzeptes und die Wirksamkeitsüberprüfung.

Das Sachgebiet berät und unterstützt Sie bei der Konzeptionierung, Umsetzung und Auswertung aller Verfahren.

Letzte Änderung: 11.10.2019 - Ansprechpartner: M.A. Anni Fischer