Studienberatung an der OVGU - zielgruppenspezifisch und vielfälitg

Die MitarbeiterInnen der Allgemeinen Studienberatung verfolgen das Ziel,  Studierende zu einem erfolgreichen Studienabschluss zu führen und Studieninteressenten für ein Studium an der Universität zu begeistern. Hierbei stehen insbesondere die drei folgenden Gruppen im Fokus: 

Studierende werden bei der Gestaltung des Studiums und bei auftretenden Problemen in der Bewältigung der Studienanforderungen unterstützt. Schwerpunkte sind Beratungen bei Studienzweifel, Prüfungsängsten, Selbstwertverlusten, Kommunikationsschwierigkeiten, Arbeitsstörungen, Fach- und Hochschulwechsel, bei der Studiengestaltung unter gesundheitlichen Beeinträchtigungen und für Studierende mit Kind/Kindern.

SchülerInnen und Studieninteressierte werden bei der Studienorientierung sowie bei der Studienwahl in ihrem Entscheidungsprozess unterstützt und bei den ersten Schritten zur Studienaufnahme begleitet. Dabei steht die Beratung und Ermutigung zu selbstgewählten Zielen im Vordergrund sowie die Darstellung wesentlicher Studieninhalte.

Studieninteressierte Flüchtlinge werden bei der Studienorientierung, bei der Studienwahl und im gesamten Prozess der Studienorganisation begleitet. Dabei spielen Fragen zur Erlangung notwendiger Sprachnachweise, noch fehlender Studienvoraussetzungen aber auch Fragen zur alltäglichen Lebenssituation eine große Rolle.

In allen genannten Bereichen basieren Information und Beratung auf individuellen Gesprächen und in der Nutzung entwickelter Gruppenangebote. Im Jahr 2016 wurden für die Gruppe der Studierenden und Studieninteressierten 2089 persönliche und 1860 telefonische Beratungsgespräche geführt. Darüber hinaus wurden 1815 Beratungskontakte per E-Mail verzeichnet. Im gleichen Jahr wurden 733 persönliche, 1245 telefonische und 832 elektronische Beratungen mit studieninteressierten Flüchtlingen durchgeführt.

Durch zielgruppenspezifische und vielfältige Gruppenangebote zur Unterstützung von Studierenden wurden 135 Studierende erreicht.

Bei dem Crashkurs für die Prüfungsangst … oder dagegen! steht die richtige Vorbereitung, wie Zeitplanung, bei Prüfungsangst im Fokus. Hier werden die richtigen Lern- und Entspannungstechniken vermittelt, mit der sich die Angst und das Aufschiebeverhalten in den Griff bekommen lassen. Von Hilfestellungen für Motivation über Orientierung in Prüfungen bis hin zu Entspannungsübungen zur Stressbewältigung ist alles vorhanden.

 

Im Bewerbungsseminar steht die Entwicklung einer persönlichen Bewerbungsstrategie im Vordergrund. Es werden Hinweise zur Stellensuche gegeben und auch das richtige Zusammenstellen der Bewerbungsunterlagen vermittelt. Weiterhin gibt es Beispiele zur Bewerberauswahl und auch ein Vorstellungsgespräch als Rollenspiel mit Personalreferenten.

 

Das Gesprächsangebot Abbrechen oder Durchstarten richtet sich an Studierende, die mit dem bisherigen Verlauf ihres Studiums unzufrieden sind. Es werden die Ursachen für die Unzufriedenheit gesucht und auf dieser Basis auch nach neuen Wegen für das bisherige Studium. Andererseits können auch neue Studien- oder andere Perspektiven erarbeitet werden.

 

Motivations- und Zeitproblemen, Lese-, Schreib- und anderen Arbeitsstörungen zu Leibe zu rücken und auf Prüfungen vorzubereiten thematisiert das Angebot Kompetenz im Studium. Entwickeln Sie Kompetenzen, um das Studium erfolgreich zu gestalten, indem Sie üben, sich austauschen und neue Wege probieren.

 

Ehemalige Studierende schildern ihre Werdegänge vom Studium in den Beruf bei der Berufsfelderkundung. Dabei wird die Vielfalt der beruflichen Möglichkeiten gezeigt und Mut für individuelle Entscheidungen gestärkt. Die Absolventen stehen den Studierenden für Fragen in persönlichen Gesprächen zur Verfügung. Ziel der Veranstaltung ist es, den Studierenden für den Berufseintritt Motivation, Orientierung und Unterstützung anzubieten.

 

Kontakt
Allgemeine Studienberatung
Dr. Petra Kabisch
 
petra.kabisch@ovgu.de                     0391- 67 52283

 

Allgemeine Studienberatung der OVGU

Letzte Änderung: 30.07.2018 - Ansprechpartner: M.A. Anni Holzäpfel (vormals Fischer)